Breadcrumbs

Expatriates: Die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers


Versicherungen expatriatesSelbstverständlich ist den Arbeitgebern in der Regel bewusst, daß sie im Rahmen ihrer Fürsorgepflicht für medizinische Kostenrisiken haften, die ihren entsendeten Mitarbeitern im Ausland durch Behandlungen entstehen.


Hierzu gibt es zahlreiche Anbieter am Markt. Legt man bei der Prüfung des in den Bedingungen vertraglich vereinbarten Versicherungsschutzes die gleichen Parameter an, die wir auch bei der Analyse einer privaten Krankenversicherung prüfen, so kommen eklatante Versicherungslücken zum Vorschein.
Nahezu alle Tarife am Markt, die für Expatriates angeboten werden, weisen in Teilbereichen keinen oder nur mangelnden Versicherungsschutz auf bei Leistungen für Hilfsmittel, Heilmittel, Psychotherapie, etc.


Da diese Faktoren aber bei den Beratungsgesprächen mit den zuständigen Stellen der entsendenden Arbeitgeber bzw. Konzernen so gut wie nie zur Sprache kommen, werden die bestehenden Versicherungslücken erst entdeckt, wenn der Leistungsfall eingetreten ist, also in der Regel zu spät.


Wir bieten zu dieser Thematik eine unverbindliche Erstberatung, bei der genau diese Lücken in den Vertragsbedingungen aufgezeigt werden. Nutzen Sie unser Knowhow zu diesem Thema !

 

 

die drei